Zum Inhalt springen

Wenn Sie nicht wissen wo Ihre Sicherheitslücken sind, können Sie nichts dagegen tun!

Eine Schwachstellenanalyse ist der Ausgangspunkt für IT-Sicherheitsmaßnahmen. Aufbauend darauf werden Risiko und Eintrittswahrscheinlichkeit jeder Schwachstelle analysiert und geeignete Maßnahmen umgesetzt.

Wie gehen wir vor?

Schwachstellen in IT-Systemen werden von sogenannten "Hackern" ausgenutzt. Diese Personen nutzen bekannte Werkzeuge und gehen in der Regel in drei Stufen vor:

  • Ausspähen - Wie kommt der Hacker an die Systeme
  • Aufklärung - Welche Lücken kann der Hacker ausnutzen
  • Angriff - Daten stehlen, Daten verändern, Daten vernichten, System für eigene Zwecke nutzen

Eine Schwachstellenanalyse nutzt die gleichen Werkzeuge, die auch Hacker nutzen, beschränkt sich aber auf den Punkt Aufklärung und verwendet ausschließlich Techniken, die keinen Schaden anrichten.

Schwachstellenanalysen werden gelegentlich auch als "White Hacking" oder "Ethical Hacking" bezichnet.

Ein unverbindliches Angebot erstelle ich Ihnen gerne nach einem Informationsgespräch